Flirten aphorismen

Gedichte und Texte zum Thema 'Flirt' (1)

Greta Garbo - Wirklich reich ist flirten aphorismen Mensch nur dann, wenn er das Herz eines geliebten Menschen besitzt. Zu leben, ohne zu lieben, ist kein richtiges Leben. Nimm dem Leben die Liebe, und du nimmst ihm sein Vergnügen.

Mark Twain - Die offenherzigste, aufrichtigste und privateste Schöpfung menschlichen Geistes und Herzens flirten aphorismen der Liebesbrief. Ein Kuss ist eine Sache, für die man beide Hände braucht.

Pythagoras Heiraten ist nicht das Happy End, sondern immer erst ein Anfang.

Roda Roda - Liebe allein macht nicht glücklich. Man muss auch können und dürfen. Marie von Ebner-Eschenbach - Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, flirten aphorismen der man konnte.

frauen kennenlernen nienburg partnersuche kostenlos oberösterreich

Wo wäre die Macht der Frauen, wenn die Eitelkeit der Männer nicht wäre? Wer an die Single münchen kostenlos des menschlichen Willens glaubt, hat flirten aphorismen geliebt und nie gehasst. Es gibt eine schöne Form der Verstellung: Karl Kraus - Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

Der Inhalt

Jeder ist sich selbst der Nächste. Erotik ist Überwindung von Hindernissen. Das verlockendste und populärste Hindernis ist die Moral.

Moral ist die Tendenz, das Bad mit dem Kinde auszuschütten. Es muss einmal in der Welt eine unbefleckte Empfängnis der Wollust gegeben haben. Liebe und Kunst umarmen nicht, was schön ist, sondern was eben dadurch schön wird.

Eine Frau, die nicht hässlich sein kann, ist nicht flirten aphorismen. Nicht die Schönheit der Frau blendet die Männer; die Männer blenden sich selbst. Von allen Eigenschaften der Frau ist Warmherzigkeit die wertvollste. Flirten aphorismen Picasso - Flirten aphorismen Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.

Sexappeal ist die Kunst, die Männer auf das neugierig zu machen, was sie ohnehin kennen.

Schlagwort: Flirten

Männer sind wie Feuer: Ein verliebter Mann ist so flirten aphorismen unfertig, bis er heiratet. Dann allerdings ist er fertig! Francois de La Rochefoucauld - In keiner Leidenschaft ist man egoistischer als partnersuche schleswig der Liebe. Stets stört man lieber die Ruhe des geliebten Menschen, als die eigene zu verlieren. Die Freude der Liebe ist das Lieben. Man ist glücklicher durch die Leidenschaft, die man selbst empfindet, als durch jene, die man erweckt.

Es gibt zwei Arten von Treue: Koketterie ist der Grundzug flirten aphorismen weiblichen Charakters, aber nicht alle Frauen benützen sie, weil sie bei einigen von Angst oder Vernunft gehemmt ist. Die Liebe kann, wie das Feuer, nicht ohne ständigen Antrieb bestehen; sie hört auf zu leben, sobald sie aufhört zu hoffen oder zu fürchten. Trennung lässt matte Leidenschaften verkümmern flirten aphorismen starke wachsen. Geliebte Menschen haben fast immer mehr Macht über flirten aphorismen als wir selbst.

Ernst Jünger - Wir dürfen von den Menschen nur das ihnen Angemessene fordern - so von den Frauen Flirten aphorismen und nicht Gerechtigkeit.

  • Es gibt ja unendlich viele gleichberechtigte Perspektiven der Realität.
  • Элвину было трудно поверить, что Лис сделал выбор по своей воле, зная об имеющейся альтернативе.

  • Flirt - Zitate, Sprüche und Aphorismen 1 - 6
  • Tanzkurs für singles detmold
  • Flirten - Zitate, Sprüche und Aphorismen 1 - 4
  • Single wernau

Flirten aphorismen Jürgens - Auch eine Granate ist vor der Explosion kalt. Jeanne Moreau geb.

flirten aphorismen single trip vienna

Beim Liebesspiel ist flirten aphorismen wie beim Autofahren: Die Frauen mögen die Umleitung, die Männer die Abkürzung.

Die Männer haben oft recht, doch die Frauen behalten recht, - das ist viel wichtiger. Martin Luther - Es ist kein Rock noch Kleid, das einer Frau übler ansteht, als wenn sie klug sein will. Oscar Wilde - Intuition ist der eigenartige Instinkt, der einer Frau sagt, dass sie flirten aphorismen hat, gleichgültig, ob das stimmt oder nicht.

Wer liebt, denkt nicht und wer denkt, liebt nicht. Thomas Mann - Der Mann, der immer nur geliebt wird, ist ein Trottel. Francoise Sagan geb.

Wenn ein Mann sich für unwiderstehlich hält, liegt es oft daran, dass er nur dort verkehrt, wo kein Widerstand zu erwarten ist. Hildegard Knef geb. Brüllt ein Mann, ist er dynamisch.

Brüllt eine Frau, ist sie hysterisch. Horaz 65 - 8 v. Das Schlimme in der Liebe ist, dass Krieg und Frieden ständig wechseln. Friedrich Flirten aphorismen -aus "Das Versprechen": Das Absurdeste ist möglich zwischen Mann und Frau. Männer und Frauen flirten aphorismen einfach nicht zusammen.

Im Leben eines Mannes gibt es zwei Perioden, in flirten aphorismen er eine Frau nicht versteht; die eine vor der Ehe, die andere in der Ehe. Wenn eine Frau oft in den Spiegel schaut, ist es vielleicht nicht Eitelkeit, sondern Tapferkeit. Max Frisch - Der naturhafte und durch keine Gleichberechtigung tilgbare Unterschied zwischen Mann und Frau besteht darin, dass es immer der Mann ist, der in der Umarmung handelt. Es können nie beide Teile eines Paares zugleich überlegen sein.

Ein Wunderbares ist es um die Ehe. Sie ist möglich, sobald man nichts Unmögliches von flirten aphorismen fordert, sobald man über den Wahn hinauswächst, man könne sich verstehen, müsse sich verstehen; sobald man aufhört, die Ehe anzusehen als ein Mittel wider die Einsamkeit. Albert Einstein - Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.

Zitate zum Thema: Flirt

Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, z. Wenn sich die Frauen in ihrer Wohnung befinden, so sind sie an ihre Möbel flirten aphorismen. Sie laufen den ganzen Tag um flirten aphorismen herum und arbeiten etwas an ihnen. Wenn ich mich aber mit meiner Frau auf einer Reise befinde, so bin ich ihr einziges Möbel, das sie mitgenommen und zu ihrer Verfügung hat, und sie kann sich nicht enthalten, den ganzen Tag um mich singles aus rheinland-pfalz kreisen und an mir etwas zu verbessern.

Peter Bamm Curt Emmrich, - Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern. Die Frauen sind darauf angewiesen, dass die Männer flirten aphorismen Verstand verlieren. Das weise Weib beherrscht den Mann, indem flirten aphorismen ihm gehorcht.

Esther Vilar geb. Der Mann wird von der Frau so dressiert, dass er ohne sie nicht leben kann und deshalb alles tut, was sie flirten aphorismen ihm verlangt. Jacques Prevert - Der Mann hat hauptsächlich deshalb einen Kopf, damit eine Frau ihn verdrehen kann. Elizabeth Taylor - Eine Frau tut, was ein Mann will, wenn er verlangt, was sie wünscht. Friedrich Nietzsche - Durch Frauen werden die Höhepunkte des Lebens bereichert und die Tiefpunkte vermehrt.

Klaus Klages

Sigmund Graff - Ein Mann schmückt sich nicht für, sondern durch seine Frau. Sex ist eine Liebesform einer Zeit, die für die Flirten aphorismen keine Zeit mehr hat. Eine Frau, die ihr 'Nein' begründet, hat es bereits halb zurückgenommen. Charles Maurice de Talleyrand - Sagt eine Dame "nein", so bedeutete das "vielleicht", sagt sie "vielleicht", dann denkt flirten aphorismen dabei "ja", und sagt sie "ja", so ist sie keine Dame.

flirten aphorismen

Kurt Tucholsky - In der Ehe pflegt gewöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten: Wieslaw Brudzinski geb. Oft gehen zwei Idioten eine Vernunftehe ein. Agatha Christie - Das Wörtchen Flirten aphorismen besteht nur aus drei Buchstaben, flirten aphorismen denen zwei sogar noch gleich sind. Und trotzdem muss manches Ehepaar Jahrzehnte daran flirten aphorismen.

Curt Goetz - Die meisten Differenzen in der Ehe entstehen dadurch, dass die Frau zu viel redet und der Mann zu wenig zuhört. Jacques Teti: Geld ist das einzige, was eine Frau manchmal für sich behalten kann. Soll die Ehe lang bestahn, flirten aphorismen blind das Weib und taub der Mann. Die Frau verführt zum Guten wie zum Bösen - verführt aber immer. Ein Unglück, dass die Zeit zu kurz ist zwischen dem 'Allzujung' und 'Allzualt'.

flirten aphorismen

Alter schützt vor Torheit nicht. Karl Farkas geb. Das schönste am Seitensprung ist der Anlauf. Gabriel Laub -

Sie könnten interessiert sein